Kalender

01.04.2020 - 31.07.2020
bayernweit
Corona-Pandemie: Keine Seminare bis Ende Juli 2020
Schreinerakademie Bayern pausiert

Aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie und den einhergehenden Verboten und Einschränkungen von Veranstaltungen und Versammlungen finden bis zur Sommerpause (Ende Juli) keine Seminare der Schreinerakademie Bayern statt.

Informationen zu den laufenden Unternehmerschulungen finden Sie hier.

06.10.2020 - 07.10.2020
Bayern Mitte
08:30 - 16:30 Uhr
Anmeldeschluss 22.09.2020
Referenten Karl-Heinz Volk (Volk Sicherheitstechnik)
Gebühr pro Teilnehmer 495,-€ | Nichtmitglieder 660,-€ (jeweils zzgl. MwSt.)
Übernachtungskontingent vor Ort zum selber buchen
Teilnehmerzahl mind. 10, max. 12 Personen
Veranstaltungsnummer SEM-15-2020
Öffnungstechniken für Türen und Schlösser
Vielgefragtes Praxisseminar wieder im Angebot

Mit dem Wissen um das Öffnen von Türen und Schlössern können Schreiner eine zusätzliche Leistung anbieten und als Dienstleister am Markt agieren. Mit diesem Zweitagesseminar erlernen die Teilnehmer grundlegende, häufig angewandte Öffnungstechniken und erhalten einen Überblick auch über seltene Vorgehensweisen.

Im Seminar wird u.a. das Öffnen von unverriegelten Einfachfalz- und Doppelfalztüren, von Türen mit defektem Schloss, verriegelten Türen und von Fenstern behandelt. Auch ausgefallene Techniken wie Picking oder Aufklopfen von Fenstern bei Fehlstellung des Griffes werden demonstriert. Ein wesentlicher Bestandteil des Seminares sind die praktischen Übungen. Hier wird das erlernte Wissen über die zerstörenden und zerstörungsfreien Öffnungstechniken durch intensives praktisches Training vertieft. Natürlich wird auch auf rechtliche Grundlagen und eine mögliche Preisgestaltung bei zukünftigen Aufträgen eingegangen. Der Referenten ist ein versierter Spezialist, dessen Wissen auf einer 30-jährigen Öffnungspraxis beruht.

Jetzt anmelden

 

 

28.10.2020
Bayern Mitte
09:30 - 17:00 Uhr
Anmeldeschluss 14.10.2020
Referenten Sepp Moosreiner (LKA Bayern) Daniel Bremicker (ABUS) Jörg Jung (SIEGENIA)
Gebühr pro Teilnehmer 195,- € | Nichtmitglieder 350,- €
(jeweils zzgl. MwSt.)
Teilnehmerzahl mind. 15, max. 25 Personen
Veranstaltungsnummer SEM-09-2020
Fortbildung Errichterunternhemen
verpflichtend im vierjährigen Turnus

Viele Schreiner, Schlosser, Rollladenbauer und Glaser haben sich schon vor Jahren – nach entsprechender Schulung – in die Liste des Landes­kriminalamtes (LKA) als Errichterunternehmen für mechanische Sicher­ungseinrichtungen eintragen lassen. Auch für die Mitglieder der Qua­litätsgemeinschaft Gebäudesicherheit des FSH Bayern ist dieser Eintrag verpflichtend. Wer in dieser Liste eingetragen ist, wird von den Beratungsstellen der Polizei nach Einbrüchen oder zur Vorsorge als ausgebildetes Fachunternehmen zur Nachrüstung von Einbruchschutz­elementen empfohlen. Allerdings wurde von der Polizei immer häufiger festgestellt, dass die dort gelisteten Betriebe nicht immer das nötige Wissen aktuell halten. Dieser Zustand beeinträchtigte die Akzeptanz der Errichterliste bei den Verbrauchern. Deshalb wird von den Landes­kriminalämtern bundesweit eine eintägige Fortbildungsschulung bei einem anerkannten Schulungsanbieter im vierjährigen Turnus gefordert. Die Schreinerakademie des FSH Bayern ist für diese Fortbildung anerkannt. Gerade für das Schreinerhandwerk ist diese Anerkennung wichtig, denn dadurch kann mit den Partnern der Beschlagsindustrie die Fortbildung hand­werksgerecht angeboten werden. Zur Fortbildung der Errichter­unternehmen wird daher nebenstehendes Seminar angeboten. »

Jetzt anmelden